Poisonous Darts

September 29, 2006

Royce Da 5’9 muss für ein Jahr in die Kiste. Da wird wohl wieder mal ein Exempel statuiert.

Nas’ kleine Special Appearance an Jigga’s Konzert in der Wembley Arena. An seinem Gig in der Royal Albert Hall – übrigens das allererste Rap-Konzert überhaupt in diesem historischen Gebäude – sang neben Nas’ und Chris Martin von Coldplay’s Auftritten Gwyneth Paltrow den Refrain von Song Cry. Hier das Video.

Young Buck’s „Buck The World“ soll am 28. November erscheinen, und zwar mit einem All-Star-Line-Up von Produzenten und Features (Dre, Eminem, Akon, Jeezy, UGK, 8Ball & MJG,…). Der Rapper hat auch sein eigenes Label namens Cashville unter Shady Records gegründet. Hier das Interview.

Das neue Sean Price-Album “Jesus Price” erscheint erst nächstes Jahr, dafür gibts im November ein Mixtape.

Reverend Run hat seine Tochter verloren – mein Beileid.

DMX und Ja Rule beenden ihre Querelen.

ODB-Album im November.

Andre 3000 produziert eine Trickfilmserie auf Cartoon Network.

Bone Crusher nimmt ein Rap-Rock-Album auf.

Mr. Long aka Mista Lawnge verlässt Black Sheep und veröffentlicht sein eigenes Album.

Heute in den Läden:

Griot – Strossegold
Lupe Fiasco – Food & Liquor

Die Gewinner der Swiss HipHop Music Awards:

Bester Newcomer: 6er Gascho
Bester Solo-Künstler: Baze
Beste Crew: Breitbild
Bestes Album: Wurzel 5 – Teamgeist
Bestes Video: Breitbild – Für eis hets immer no glangt

Quelle: Slangnacht.ch


Neues Chefkoch-Video!

September 28, 2006

Joy Denalane feat. Raekwon – Believe In


Strossegold

September 28, 2006

griot2

Griot schlägt Wellen: Ein Artikel im 20 Minuten von heute und ein Interview in der Weekendausgabe.

Griot: Ich nehme keine Drogen! Wie mein Verhältnis zum «Uselo» ist, kann ich auf keinen Fall sagen, so oder so … aber der Wagen im Videoclip ist meiner.

Morgen kommt Strossegold endlich in die Läden, also legt schon mal das nötige C.R.E.A.M. bereit!

Neuer Track auf Myspace: Inner City Blues.

Wer morgen abend nicht ans Ghostface-Konzert in die Rote geht, kann sich Griot um 21.00 Uhr auf DRS3 anhören, und dafür am Samstag dort an die Slangnacht gehen, wo Brewz Bana und sein neues Album im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen wird.


Classics

September 28, 2006

Der grosse Hit von Grand Puba’s zweitem Soloalbum 2000 (nachdem er Brand Nubian verlassen hatte) war ja I like it, was sicher ein grossartiger Song ist – mir gefiel die andere Single A Little Of This aber damals besser. Wenn man den Old School-Sessions an diversen Parties Vertrauen schenken kann, stehe ich aber mit dieser Meinung ziemlich alleine, da ersterer immer noch in Dauerrotation ist, während ich erst jetzt dank Youtube den zweiteren zum ersten Mal seit etwa 10 Jahren wieder gehört habe.
Apropos Brand Nubian: Lord Jamar hat kürzlich ein anscheinend ziemlich solides Album herausgebracht und Sadat X veröffentlicht demnächst Black October, dessen Titletrack man sich hier anhören kann.


Sigel Sigel Ya’ll

September 27, 2006

beans

The Fader hat ein aufschlussreiches Interview mit Beanie Sigel geführt, aus dem wir unter anderem erfahren, dass er Def Jam/Rocafella verlassen wird, ein Mixtape und ein neues Album – das vom Duo Dre und Vidal produziert wird – in der Pipeline hat und vielleicht mit einer Liveband touren wird (muss wohl so ein Philly-Ding sein). Zum allseits vermuteten Beef mit Jay-Z und/oder Dame Dash will er sich noch bedeckt halten.

Quote me on this: I will never put out a song—everybody putting out songs that got dances to it, like that’s the hit. You either gotta lean with it, you gotta lean back, you gotta rock with it, make your shoulder do this and you gotta do that and that’s the stuff that’s winning and its like, Where the integrity at in the music? Where the thought process at? Where the real lyrics at?


Ice Cream

September 27, 2006

Sonniger Tag in Basel. Hier die passende Rider Music – morgen gibt’s vielleicht wieder NYC-lastiges.

8Ball and MJG – Turn Up The Bump. Wir freuen uns auf das demnächst erscheinende Ridin’ High, dem Nachfolger zu ihrem exzellenten Bad Boy-Debutalbum Living Legends.

T.I. and Young Buck – Get Your Mind Right

Dipset-Futter: Max B feat. Noe – Freak By Nature

Mike Jones ist ja ein fürchterlicher Rapper, aber die Vorabsingle Mr. Jones zu seinem Zweitling tönt ganz gut.

Das Hi-Tek-Video zu Where It Started At, zu dem ich schon kürzlich gelinkt habe, diesmal in voller Länge mit Jadakiss, Papoose, Talib Kweli UND Chefkoch Shalla Raekwon.


Straight Out the F***in’ Dungeons Of Rap

September 27, 2006

nas

Zwei neue Nas-Features, um uns die neuerdings verlängerte Wartezeit auf sein neues Album Hip-Hop Is Dead (19.12.) etwas zu erleichtern.

Hi-Tek – Music for Life feat. Nas von seinem Album Hi-Teknology 2: The Chip, das am 10. Oktober auf Baby Grande erscheint.
Diddy – Everything I Love Feat. Nas and Cee-Lo von Mr. Ich-kaufe-mir-ein-Album-zusammen’s neuem Werk Press Play (3. Oktober auf Bad Boy).